Unsere Besucherzentrum Politik

Ihre Touristeninformation bemüht sich für eine Klassifizierung in die Kategorie 1

 
Sie engagiert sich außerdem dafür:
Ihnen einen barrierefreien Empfangs- und einen Informationsbereich zur Verfügung zu stellen.
Ihnen bei Ihren Plänen zu helfen.
Ihnen Möbel anzubieten, damit Sie sich setzen können.
Sie kostenlos über das touristische Angebot vor Ort zu informieren.
Die Öffnungszeiten auszuhängen, übersetzt in mindestens zwei Fremdsprachen.
Ihnen auf Anfrage einen Internetzugang zu bieten, damit Sie auf touristische Informationen zugreifen können.
Mindestens 305 Tage pro Jahr, einschließlich der Samstage und Sonntage, in der Touristensaison geöffnet zu haben.
Das ganze Jahr über Ihre Post zu beantworten,
Einen kontinuierlichen Empfangsservice von Personal, das mindestens zwei Fremdsprachen spricht, zu bieten.
Für Touristenkarten, Pläne und Führer auf Papier zu sorgen.
Ihnen Zugang zu seiner dreisprachigen Internetseite zu bieten, die man von Onboard-Systemen konsultieren kann.
Die Touristeninformationen auch auf Papier anzubieten, übersetzt in mindestens zwei Fremdsprachen, die folgendes beinhalten:
- alle klassifizierten Touristenunterkünfte, mit Namen, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Internetadresse, Telefonnummern, Klassifizierungsrang;
- die Denkmäler und landschaftlichen und kulturelle Sehenswürdigkeiten oder Freizeitangebote inklusive Preise, Öffnungszeiten, Internetseiten sowie Telefonnummern und Postanschrift;
- Veranstaltungen und Animationen;
- Notfall-Telefonnummern.
Die Touristeninformationen jedes Jahr zu aktualisieren,
Außen Notfall-Telefonnummern auszuhängen.
Qualifizierte Angebote im ganzen Gebiet, für das wir zuständig sind, für alle Arten von Kunden zu präsentieren.
Ihnen die Möglichkeit zu bieten, die Verfügbarkeit von Unterkünften abzurufen.
Ihre Reklamationen zu bearbeiten und Ihre Zufriedenheit zu überprüfen.
Einen touristischen Informationsservice anzubieten, inklusive neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (soziale Netzwerke, Handy, Geolokalisation...).
Alle Anforderungen des Labels QUALITE TOURISME zu erfüllen.
Ihnen bei einem Aufenthalt beratend zur Seite zu stehen.
 
 
 

DIE TOURISTENINFORMATION HAT DIE AUSZEICHNUNG QUALITÉ TOURISME AM DIENSTAG, DEN 13. DEZEMBER 2016 ERHALTEN

 

 
Die Qualifizierung und das hochwertige Angebot sind unverzichtbare Vorteile, die die touristische Weiterentwicklung des Reiseziels weiterhin fördern.
 
Das Label „Qualité TourismeTM“, das vom für Tourismus zuständigem Ministerium geschaffen wurde, stellt für die Angestellten der Tourismusbranche und die Kunden eine Garantie für Vertrauen und Professionalität dar.
 
Die Marke Qualité TourismeTM wird von den Offices de Tourisme de France (Touristenbüros Frankreich) für eine Dauer von drei Jahren verliehen.
 
Die Qualitätspolitik der Touristeninformation in Batz-sur-Mer
Angesichts der sich ändernden Verhaltensweisen von Touristen und einer immer stärkeren Konkurrenz, konnte sich die Touristeninformation an die beruflichen Veränderungen anpassen und hat seine Anstrengungen verstärkt, besonders im Bereich Touristenempfang. Für den Tourismus im Allgemeinen ist es essenziell, die Qualitäts- und Servicepolitik weiterzuentwickeln.
 
Um dieses Ziel zu verfolgen setzt die Touristeninformation auf Qualität und Kontinuität gegenüber allen Ansprechpartnern: Besucher, Abgeordnete, Sozialarbeiter, Partner und Personal in der Einrichtung.
 
So hat setzt sich das Team seit 2013 dafür ein, seine Arbeitsabläufe zu formalisieren, seine Aktionen professioneller zu gestalten, seine interne Organisation und seine Verwaltung im Allgemeinen zu verbessern.
In Übereinstimmung mit der Arbeitsgruppe Qualität engagiert sich die Direktion, das Qualitätssystem zu evaluieren und so vorbeugende oder korrigierende Maßnahmen umzusetzen.
 
Die Auszeichnung mit dem Label „Qualité Tourisme" ist eine offizielle Anerkennung der Professionalität und des Know-hows des gesamten Personals. Diese Zertifizierung dient nicht dem Selbstzweck, sondern stellt einen echten Fortschritt bei der kontinuierlichen Verbesserung seiner Dienstleistungen für die Zufriedenheit der Kunden dar.
 
Durch diese wichtige strategische Ausrichtung dient dieses Qualitätssiegel dazu, allen touristischen Akteuren vor Ort zu zeigen, mit wem sie zusammenarbeiten. 
 
 
UNSER ENGAGEMENT DEN KUNDEN GEGENÜBER:
 
Information und Kommunikation: es geht darum, den Kunden klare, präzise und vollständige Informationen zu liefern, entweder am Telefon, per E-Mail oder am Schalter.
Persönliche Betreuung: Liebenswürdigkeit, Höflichkeit, Freundlichkeit und ein Lächeln, Verfügbarkeit und besondere Aufmerksamkeit je nach Erwartungen der Gäste (Tourisme et Handicap)
Kompetenz des Personals: schnelle und vollständige Erfassung des Kunden, individuelle Ratschläge, Suche nach passenden Informationen, Sprechen von Fremdsprachen.
Sauberkeit und Unterhaltung der Örtlichkeit: Hygiene, der gute Zustand der Ausstattung, bequeme Möbel, Beleuchtung.
Die Wertschätzung der örtlichen Ressourcen: Hervorhebung der lokalen Produkte aus Batz-sur-Mer und der touristischen Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Guérande.
 
Die Gemeinde

Die Gemeinde engagiert sich dafür, das kulturelle Erbe zu pflegen, zu restaurieren und in den Vordergrund zu stellen; die öffentlichen Bereiche zu verschönern, entsprechend der Stätte und ihren örtlichen Gegebenheiten:
 
Umsetzung eines Bereiches für die Wertschätzung der Architektur und des Kulturerbes oder einer Schutzzone für das architekturale, urbane und landschaftliche Kulturerbe.
 
Instandhaltung und Aufwertung öffentlicher Bereiche:
- Unterirdische Verlegung von Stromleitungen und Einrichtung von Transformatorenstationen
- Qualitativ hochwertige Erneuerung von Straßenbelägen und von öffentlichen Bereichen, passend zur Stätte
- Beherrschung der Verkehrsströme
- Qualitativ hochwertige Stadtmöbel und einheitliche Kleinstverkehrsbeschilderung 
- Öffentliche Beleuchtung, eingebunden in das Architekturprojekt und/oder globale Landschaftsprojekt
- Zum Charakter der Örtlichkeiten passende Landschaftsgestaltung 
 
Instandhaltung und Aufwertung öffentlicher Gebäude
- Restaurierung, Modernisierung und Instandhaltung öffentlicher nachrichtenloser Gebäude und Denkmäler
- Beseitigung von städtischem Brachland
- Beseitigung von dunklen Ecken und/oder Schandflecken
- Investitionen in historische Stätten, um dort Publikumsverkehr zu empfangen.
 
Engagement der Gemeinde um Publikumsverkehr zu fördern:
 
- In der Stadtmitte eine anerkannte Einrichtung, um Touristen zu empfangen besitzen, die in der Hochsaison geöffnet ist und über kompetentes Personal verfügt.
- Eine dauerhafte Informationsvorrichtung (Beispiel: ein interaktives Terminal...) installieren
- Eine Politik zur Wertschätzung des Kulturerbes durchsetzen (Vorrichtungen, die über das Kulturerbe berichten und die es ermöglichen auf autonome Weise den Ort zu entdecken, Führungen für Gruppen und Einzelpersonen nach Anmeldung)
- Ausstattung mit touristischen Kommunikationsmitteln (Programme über Veranstaltungen, Ausstellungen und Besichtigungen sowie Pläne und Dokumente über den Ort).
- Im Herzen der Stadt wenigstens ein Café-Restaurant und ein Multiservice-Geschäft zu unterhalten, das hochwertige regionale Produkte anbietet.
- Über touristische Unterbringungen in der Innenstadt und in einem Umkreis von fünf Kilometern zu verfügen, die einem Qualitätsnetzwerk angehören
- Kunsthandwerk  durch die Niederlassung von Künstlern fördern, deren Erzeugnisse der Öffentlichkeit zugänglich sind.
 
Engagement der Gemeinde für mehr Animation:
 
- Organisation und/oder Förderung von kulturellen und festlichen Veranstaltungen, die das Kulturerbe der Stadt in den Vordergrund stellen
- Organisation und/oder Förderung von gewerblichen und künstlerischen Veranstaltungen, auf denen die lokalen und regionalen Produkte präsentiert werden (Messen, Märkte,...)
- Anbietung eines Ausstellungsraumes
 
Außerdem achtet die Gemeinde darauf, bei der Umsetzung all ihrer Verpflichtungen, die Regeln für die Zugänglichkeit und für die nachhaltige Entwicklung zu beachten.

 
Das Konzept der Petites Cités de Caractère®  entstand Mitte der1970er Jahre, um die aus dem Rahmen fallenden Gemeinden aufzuwerten, die wegen ihrer Lage und ihrer niedrigen Bevölkerungszahl als ländlich gelten aber wegen ihrer Geschichte und ihrem Kulturerbe als Städte zu betrachten sind.
Das Projekt soll diese Gemeinden in dem Ziel vereinen, das Kulturerbe zu schützen, das als Impuls für die Weiterentwicklung dieser Regionen gilt. Das Netzwerk der Petites Cités de Caractère® soll die Gemeindevertreter unterstützen, die die Weiterentwicklung ihrer Gemeinde mit der Achtung vor dem Kulturerbe verbinden möchten.
Um die Ausstrahlung der „Petites Cités de Caractère®“ zu erhöhen, stellen diese ihre Besonderheit in den Vordergrund. Sie werten alternative und persönliche Empfangsformen auf, und tragen dabei zur Dynamik des Netzwerks bei. Alle haben sich das Ziel gesetzt, ihr Kulturerbe zu schützen, zu restaurieren und zu pflegen, es aufzuwerten, zu animieren und bei den Einwohnern und Besuchern zu bewerben. So fördern sie die wirtschaftliche Entwicklung der Region und machen aus dem Label Petites Cités de Caractère® eine qualitativ hochwertige und attraktive Touristenmarke.
 
Weitere Infos unter: http://www.petitescitesdecaractere.com/